FAQ für niedergelassene Ärzte zu dem Projekt GerNe Digital!

Mit diesen FAQ möchten wir Ihnen eine Hilfestellung bei der Beantwortung von Patientenfragen geben.

Wer ist Zugriffsberechtigt auf die Dokumente und Unterlagen in der EFA?

Jeder Arzt, der durch den Patienten berechtigt wurde Einsicht in die EFA zu erhalten und an unserem Projekt teilnimmt.

Wer ist Zugriffsberechtigt auf die Dokumente und Unterlagen in der PiQ?

Der Patient ist Herr über die Daten innerhalb der PiQ. Er kann die Dokumente für die Übermittlung in die EFA freigeben.

Kann jeder Arzt alle Dokumente zu einem Patienten sehen?

Ein Arzt oder weiterer Leistungserbringer mit Zugriffsberechtigung für die EFA eines bestimmten Patienten kann immer den vollständigen Inhalt der Akte sehen.

Können Patienten Daten aus der EFA und PiQ entfernen bzw. in die EFA einstellen?

Ein entfernen von Daten aus der EFA und der PiQ ist für den Patienten nicht möglich.
Patienten können nicht selber auf die EFA zugreifen und daher den Inhalt nicht verändern. Patienten können jedoch über die Internetseite piq.gernedigital.de Einsicht in Dokumente erhalten und Dokumente für den Arzt/Leistungserbringer bereitstellen. Ein verändern des Inhaltes ist nur über ein erneutes Einstellen durch den Arzt/Leistungserbringer bzw. Patienten (innerhalb der PiQ) möglich.

Kann der Patient eine universelle Einwilligung für die spätere Nutzung der EFA geben?

Nein, das ist nicht möglich. Die Berechtigung für einen weiteren Leistungserbringer muss explizit nach Einwilligung des Patienten vom Arzt eingerichtet werden. Der Patient kann jedoch einen „Offline-Token“ erhalten, um einen beim Anlegen der Akte noch unbekannten Behandler selber zu berechtigen. Dazu kann von einem Arzt mit Zugriff auf die EFA ein QR-Code gedruckt werden, der später vom gewünschten Leistungserbringer eingelesen wird.

Wie sieht es mit der Datensicherheit aus?

Die Daten werden DSGVO-Konform verschlüsselt auf den Servern des Rechenzentrum Volmarstein abgelegt und auch verschlüsselt übertragen.

Kann ein Patient die Zugriffsberechtigungen ändern?

Ja, der Patient hat jederzeit das Recht die Zugriffsberechtigungen ändern zu lassen, seine Fallakte einzusehen oder das Löschen der Fallakte zu verlangen. Hierzu muss sich der Patient an seinen Fallaktenmanager (der Arzt, der die Akte angelegt hat) wenden.

Ist eine automatische Löschung der EFA eines Patienten vorgesehen?

Ja, die Akte wird automatisch nach 5 Jahren zur Löschung vorbereitet. Anschließend gibt es einen zeitlichen Korridor von 6 Monaten, in dem nur der Fallaktenmanager eine Verlängerung der Aktenlaufzeit erwirken kann.

Ist eine automatische Löschung der Daten in der PiQ eines Patienten vorgesehen?

Der Zugang zur Internetseite piq.gernedigital.de wird nach einem Jahr Inaktivität (nach vorheriger Benachrichtigung des Patienten) deaktiviert.

Ersetzt die EFA die Archievierung im eigenen PVS?

Nein, die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen Ihrer eigenen Dokumentation werden nicht tangiert.

Wo kann ich mich melden, wenn ein weiterer Arzt an dem Projekt teilnehmen möchte?

Gerne kann sich der Arzt oder Sie sich bei folgenden Kontaktpersonen melden:

Kontaktpersonen/ Ansprechpartner

Kann der Patient auch nur die PiQ oder elektronische Fallakte nutzen?

Ja, es kann auch nur die Internetseite piq.gernedigital.de oder nur die EFA genutzt werden. Durch die Nutzung von lediglich einem Bestandteil des Projektes entfällt jedoch der Austausch zwischen dem Arzt und dem Patienten.