FAQ zu dem Projekt GerNe Digital!

Was ist eine elektronische Fallakte (EFA)?

Die elektronische Fallakte (EFA) ist eine Kommunikationsplattform für Ärzte. Sie unterstützt die Kooperation zwischen den an der Behandlung beteiligten Ärzten im ambulanten und stationären Bereich und bietet bei Bedarf einen raschen Zugriff auf benötigte Dokumente (etwa Arztbriefe, Befunde, OP-Berichte, Verordnungen). Somit können sich behandelnde Ärzte über die Nutzung der EFA einen aktuellen Überblick über den bisherigen Behandlungsverlauf verschaffen. Das Konzept ist besonders auf komplexe Behandlungsabläufe ausgerichtet, die eine enge Kooperation von Ärzten
über Einrichtungs- und Sektorgrenzen hinweg erfordern.
Weitere Informationen zur EFA finden Sie unter http://www.fallakte.de/

Was ist die Pflege-im-Quartier-Plattform (PiQ)?

Die Pfleg-im-Quartier-Plattform ist eine Internetseite, über die Sie als Patient mehrere
Nutzungsmöglichkeiten, bspw. das Führen eines Gesundheitstagebuchs, haben. Die PiQ stellt die Verbindung zu Ihrer EFA dar, so dass Sie medizinische und nicht-medizinische Werte übermitteln können. Zudem kann Ihr Arzt Ihnen über die Verbindung einen Teil Ihrer Behandlungsunterlagen zur Verfügung stellen.
Weitere Informationen finden Sie unter piq.gernedigital.de

Wie können Sie am Projekt teilnehmen?

Sie können der beiliegenden Liste unsere teilnehmenden Ärzte entnehmen. Wenn Ihr Arzt im Projekt vertreten ist, sprechen Sie diesen an. Er kann Sie dann in das Projekt aufnehmen.
Falls Ihr Hausarzt nicht am Projekt teilnimmt, sprechen Sie Ihren Hausarzt gerne an, er kann sich gerne an die genannten Kontaktpersonen des Projektes wenden und sich über eine Teilnahme informieren.

Wer ist Zugriffsberechtigt auf Ihre Behandlungsunterlagen in der EFA?

Jeder Arzt, der durch Sie berechtigt wurde, Einsicht in die EFA zu erhalten und an unserem Projekt teilnimmt.

Wer ist Zugriffsberechtigt auf Ihre Behandlungsunterlagen in der PiQ?

Sie sind Herr über die Daten innerhalb der PiQ. Sie können die Dokumente für die Übermittlung in die EFA eigenständig freigeben.

Kann jeder Arzt alle Behandlungsunterlagen zu einem Patienten sehen?

Ein Arzt oder weiterer Leistungserbringer mit Zugriffsberechtigung für die EFA eines bestimmten Patienten kann immer den vollständigen Inhalt der Akte sehen.

Können Sie als Patient Daten aus der EFA und PiQ entfernen bzw. in die EFA einstellen?

Ein entfernen von Daten aus der EFA und der PiQ ist für Sie als Patient nicht möglich.
Sie können nicht eigenständig auf die EFA zugreifen und daher den Inhalt nicht verändern. Sie können jedoch über die Internetseite piq.gernedigital.de Einsicht in die Behandlungsunterlagen erhalten und für den Arzt/Leistungserbringer eigene Unterlagen (bspw. Gesundheitstagebuch) bereitstellen. Ein Verändern des Inhaltes in der EFA ist nur über ein erneutes Einstellen durch den Arzt/Leistungserbringer möglich. Sie als Patient können Ihre innerhalb der PiQ ausgefüllten Unterlagen verändern und erneut an Ihren Arzt übermitteln.

Können Sie eine universelle Einwilligung für die spätere Nutzung/spätere Nutzer (Ärzte) der EFA
geben?

Nein, das ist nicht möglich. Die Berechtigung für einen weiteren Leistungserbringer muss explizit nach Ihrer Einwilligung vom Arzt eingerichtet werden. Sie können jedoch einen Brief mit einem QRCode („Offline-Token“) erhalten, um einen beim Anlegen der Akte noch unbekannten Behandler eigenständig zu berechtigen. Dieses „Offline-Token“ kann zu einem späteren Zeitpunkt von dem gewünschten Leistungserbringer eingelesen werden.

Wie viele Ärzte kann ich auf meine Akte berechtigen?

Grundsätzlich gibt es keine Begrenzung der berechtigten Ärzte. Jedoch ist es erforderlich, dass die Ärzte an dem Projekt teilnehmen.

Wie sieht es mit der Datensicherheit aus?

Die Daten werden DSGVO-Konform verschlüsselt auf den Servern des Rechenzentrum Volmarstein abgelegt und auch verschlüsselt übertragen.

Können Sie die Zugriffsberechtigungen ändern?

Ja, Sie haben jederzeit das Recht die Zugriffsberechtigungen ändern zu lassen, Ihre Fallakte einzusehen oder das Löschen Ihrer Fallakte zu verlangen. Hierzu müssen Sie sich an Ihren Fallaktenmanager (der Arzt, der die Akte angelegt hat) wenden.

Ist eine automatische Löschung Ihrer EFA vorgesehen?

Ja, die Akte wird automatisch nach 5 Jahren zur Löschung vorbereitet. Anschließend gibt es einen zeitlichen Korridor von 6 Monaten, in dem nur der Fallaktenmanager eine Verlängerung der Aktenlaufzeit erwirken kann. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fallaktenmanager (der Arzt, der die Akte angelegt hat).

Ist eine automatische Löschung der Daten in der PiQ vorgesehen?

Ihr Zugang zur Internetseite piq.gernedigital.de wird nach einem Jahr Inaktivität deaktiviert. Bevor eine Deaktivierung erfolgt werden Sie jedoch darüber informiert. Durch ein Anmelden auf der Internetseite piq.gernedigital.de wird Ihr Zugang um ein weiteres Jahr verlängert.

Wo kann ich mich melden, wenn ich Fragen zum Projekt habe?

Gerne kann sich der Arzt oder Sie sich bei folgenden Kontaktpersonen melden:

Wie können Sie sich auf der Internetseite anmelden?

Auf der Internetseite piq.gernedigital.de können Sie sich oben rechts unter „Anmelden“, für die Nutzung der PiQ registrieren.

Ist eine Abmeldung von der EFA und der Internetseite piq.gernedigital.de möglich?

Eine Abmeldung von der EFA ist jederzeit möglich. Bitte wenden Sie sich an Ihren Fallaktenmanager (der Arzt, der die Akte angelegt hat).

Eine Abmeldung von der Internetseite piq.gernedigital.de ist möglich.

Kann auch nur die PiQ oder elektronische Fallakte genutzt werden?

Ja, es kann auch nur die Internetseite piq.gernedigital.de oder nur die EFA genutzt werden. Durch die Nutzung von lediglich einem Bestandteil des Projektes entfällt jedoch der Austausch zwischen Ihrem Arzt und Ihnen.